deutsch
Menu

Interkulturelle Kommunikationstrainings

Interkulturelle Sensibilisierung ist für weltweit agierende Unternehmen von strategischer Wichtigkeit.

LSI richtet interkulturelle Kommunikationstrainings für fast alle Länder und Kulturen aus. Unsere Trainings sind ISO-9001:2008 zertifiziert und unterliegen den in unserem Handbuch hinterlegten QM-Richtlinien sowie den Bestimmungen des Datenschutzes.

LSI stellt Einzeltrainings sowie Gesamtlösungen für HR Abteilungen einschließlich aller Back Office Prozesse bereit. Wir begleiten jedes Training von der Erstanfrage bis zur Umsetzung persönlich und individuell. Teilnehmer und Trainer sollen sich jederzeit unterstützt und abgeholt fühlen.

In unseren interkulturellen Trainings entwickeln die Teilnehmer ihr persönliches interkulturelles Bewusstsein. Sie lernen, kulturell geprägte Phänomene im internationalen Geschäftsalltag zu identifizieren, Missverständnisse zu vermeiden und persönliches Verhalten flexibel auf die Kultur des Ziellandes oder die Zusammenarbeit in internationalen Teams auszurichten.

Unsere Schlüsselfragen sind:

Welche „vorprogrammierten“ Kulturwerte und Erwartungen bestimmen unser Verhalten im Umgang mit Kollegen und Vorgesetzen in anderen Kulturen oder multikulturellen Teams?

Inwiefern bedingen interkulturelle Unterschiede potentielle Konflikte, Kommunikationsstörungen und Verzögerungen bei Verhandlungen, Meetings und internationalen Projekten?

Wie finden Entsendungs-Mitarbeiter und deren Familien zeitnah Zugang zur Arbeits- und Alltagswelt des Ziellandes?

Wir richten uns an:

International tätige Projektmitarbeiter und Projektteams

  • Führungskräfte und Vorstände
  • International tätige Projektmitarbeiter und Projektteams
  • Multikulturelle Teams
  • Mitarbeiter, die regelmäßig mit Kollegen im Ausland zusammenarbeiten (Korrespondenz, Telefon, Meetings, Verhandlungen, Videokonferenzen)
  • Mitarbeiter, die enge Geschäfts- und Vertriebskontakte im Ausland pflegen
  • Mitarbeiter, die in ein anderes Land entsendet werden
  • Mitarbeiter, die nach Deutschland entsendet werden
  • Mitarbeiter, die nach längerem Auslandsaufenthalt nach Deutschland zurückkehren

Was wir erreichen möchten:

  • Mitarbeiter interkulturell sensibilisieren
  • Selbst- und Fremdwahrnehmung bewusst machen
  • Interkulturelles Fachwissen im Business-Kontext vermitteln
  • Interkulturell bedingte Denk- und Verhaltensweisen des Ziellandes aufzeigen
  • den Aufbau solider und konstruktiver Arbeitsbeziehungen unterstützen
  • Interkulturelle Anteile gängiger Kommunikationsformen sichtbar machen
  • Interkulturelle Teams entwickeln und stärken

Qualitätsstandards

Die Qualität unserer interkulturellen Seminare steht und fällt mit der Kompetenz der Trainer. Dementsprechend messen wir unserem ausgesuchten und erprobten Experten-Team einen sehr hohen Stellenwert zu.

Zu unserem Trainerteam gehören sowohl deutsche Trainer, die über einen längeren Zeitraum in den Zielkulturen gelebt haben, als auch muttersprachliche Trainer aus den Zielkulturen, die in Deutschland leben.

Die Auswahl unserer Trainer erfolgt nach den in unserer ISO- 9001:-2008 festgelegten Qualitätsrichtlinien. Hierzu gehören:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium
  • Anerkannte IKT-Trainer Zertifizierung
  • Mindestens 1-jähriger Aufenthalt in der Zielkultur
  • Operative Erfahrung in den Zielkulturen
  • Mehrjährige Trainerhistorie
  • Methodenkompetenz

Unserer Trainer sind Diplom-Psychologen, Wirtschaftsexperten, Vertriebler, Wissenschaftler, Universitätsdozenten, ehemalige Führungskräfte deutscher Unternehmen, Finanz- und IT-Experten, Rechtsanwälte und Ingenieure. Viele verfügen über weitere Qualifikationen wie Zertifizierungen als Coach, International Profiler und Diversity Trainer.

Methoden-Mix

In unseren Seminaren erwartet die Teilnehmer in erster Linie Praxisnähe. Die Standards der interkulturellen Forschung und ihrer Terminologie liefern das theoretische Rüstzeug für die bewusste Wahrnehmung interkulturell bedingten Verhaltens.

Unsere Trainer arbeiten mit Fallbeispielen aus der beruflichen Praxis, initiieren Rollenspiele und Simulationen. Sie setzen Filme und Kurzvorträge ein und erarbeiten Themen in Kleingruppen.

Praxisnahes interkulturelles Verhaltenstrainings strebt die direkte Verbindung des Erlernten mit den konkreten Herausforderungen der Teilnehmer im interkulturellen Kontext an.

Contact us
Thank you! The E-mail was sent and we will be in touch.
CAPTCHA Image
Play CAPTCHA Audio
Refresh Image